Freelancer – kann man damit Geld verdienen?

Ein Freelancer ist – in der für diesen Text passenden Übersetzung zumindest – ein Freiberufler. Wobei man eine Freelancer-Tätigkeit entweder hauptberuflich oder nebenberuflich betreiben kann, denn sie bezieht sich nicht auf die Form der Arbeit, sondern auf die Tatsache, wie man diese angeht. Fakt ist, man ist nicht angestellt und arbeitet auf eigene Rechnung.

So zum Beispiel wie einige freie Journalisten es tun, die nur pro Artikel von Zeitungen oder sonstigen Medien bezahlt werden. Kann man von so etwas tatsächlich leben? Im Bezug auf das Schreiben ja, aber nur, wenn man fleißig ist und Talent hat, sowie etwas bietet, das nur wenige andere bieten können. Also zum Beispiel Kenntnisse in einem Themenbereich, mit dem andere gerne Geld verdienen wollen, wozu sie aber Hilfe benötigen. Wer sich zum Beispiel mit Pferderennen auskennt und über diesen Sport schreibt, indem er Tipps gibt und Analysen einzelner Rennen macht, der kann bei einer Zusammenarbeit mit einem Buchmacher als Freelancer so viel Geld verdienen, das er am Ende des Monats seine Rechnungen bezahlen kann.

Doch es ist nicht einfach so weit zu kommen, und wenn man dann einen gut zahlenden Auftraggeber verliert, muss man sich nach Alternativen umschauen, was in der heutigen Zeit gar nicht einfach ist, in der nicht grundsätzlich lohnendes Geld gezahlt wird. Am besten ist, man rutscht einfach so in eine Tätigkeit als Freelancer hinein. Sich ohne Ideen oder Angebote für eine Freelancer-Tätigkeit zu entscheiden, könnte ins Auge gehen. Wichtige Eigenschaften sollten auf jeden Fall Zuverlässigkeit und Fleiß sein. Sie führen zu benötigten Folgeaufträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.